Saint Florine

By 23. März 2017Allgemein

Saint Florine  – 20 Jahre Freundschaft

Grund für unseren Besuch im September 2016 war der 20. Jahrestag der Städtefreundschaft zwischen Triebes und Saint Florine.
Der Freundeskreis Europäischer  Partnerschaften e.V.  hat es sich nicht nehmen lassen und die  20 Jahre währende Freundschaft mit der Stadt  Saint Florine in Frankreich würdevoll begangen.  Saint Florine ist eine französische Gemeinde mit ca. 3050 Einwohnern im Departement Haute-Loire in der Region Auvergne-Rhône-Alpes.
Ein Bus war schnell gechartert,  die Abfahrt  in den frühen Morgenstunden um 4 Uhr. Mitzubringen waren Durchhaltevermögen, Gute Laune und ein kleines Gastgeschenk für die Gastgeber.

Auf dem Plan  stand auch ein Besuch  der Stadt Le Puy.  Unser Bus brachte uns zur größten Stadt des Departements mit ca. 18.600 Einwohnern, wo sich auch der Sitz der Präfektur dieser Region befindet. Mit einer Kleinbahn auf Rädern konnten wir die Stadt bequem besichtigen, wer das zu Fuß unternehmen wollte, konnte Bauwerke und interessante Plätze bestaunen undhatte Zeit zum Fotografieren. Unter großer Hitze schafften es manche unserer Teilnehmer, das höchste Bauwerk der Stadt zu besteigen. Die Kathedrale Notre Dame liegt auf dem Mont Anis, einem Überrest eines mächtigen Vulkankegels.  So auch die Basaltkuppen, auf denen die Kirche Saint Michel d Aiguilhe tront, die aus dem 10. Jahrhundert stammt.  Auf dem noch höheren Vulkankegel steht die Statue der Notre-Dame de la France mit einer Größe  von 16 Metern. Diese Statue wurde aus dem Metall erbeuteter Kanonenkugeln gegossen (1860), das schwarze Metall bekam ein leuchtent rosafarbigen Anstrich, des nachts angestrahlt, gibt es der Stadt einen besondere Zauber.
Die Stadt ist durch vulkanische Landschaft ein besonderes Touristenziel und sehr geschichtsträchtig.  Hier befindet sich auch einer der Ausgangspunkte zum Jacobsweg nach Santiago de Compostella.
Am Abend  begann im Kreis von Franzosen, Österreicher und Thüringer ein kleines Fest mit gutem Essen und Getränke.  Hier zeigten unsere Kess-Mädels  ihr Können und eiferten mit den Österreichischen Schuhplattlern um die Wette.  Auch die französischen Freunde nutzen die Tanzfläche, um uns ihre volksüblichen Tänze zu zeigen bzw. animierten uns zum Mitmachen.

Am Samstag fand die offizielle Feier zum Jahrestag statt. 3 Klabautermänner/Frauen  lockerten das Ganze mit ihren Späßen auf, so ging es durch den Ort Saint Florine bis zur Festhalle. Der offizielle Teil mit Ansprachen durch die Bürgermeisterin und weiteren Personen von Rang,  wurde nicht nur von uns Besuchern verfolgt, viele Einwohner des Ortes besuchten ebenfalls diese Veranstaltung.  Die Dolmetscher gaben ihr Bestes und sogar unsere junge Laura bewies ihre Sprachfertigkeiten beim Übersetzen der Begrüßungsworte  durch Herrn Hammerschmidt.
Später folgten dann in loser Abfolge Darbietungen von vielen Saint Floriner Vereinen und natürlich auch die Auftritte unserer Kess-Mädels und der Österreicher Schuplattler-Gruppe.    Auch die Feuerwehr gab ein Statement ihres Könnens ab.

Zu schnell verflogen die Stunden und am Samstag ging es nach dem Frühstück wieder nach Hause.

Verabschieden, Winken und Versprechungen für den nächsten Besuch – wir freuen uns darauf!

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen