„Respekt“ als Erkenntnis eines Projektes zwischen den Partnerschulen College Public in Sainte Florine und der Regelschule „Georg Kresse“ Triebes

Seit 1997 besteht eine feste Schulpartnerschaft zwischen dem College Public in Sainte Florine und der Regelschule „Georg Kresse“ in Triebes, die vor allem durch Schüleraustauschfahrten beiderseits geprägt wurde, um Kultur, Land und Leute, Traditionen voneinander kennen zu lernen. Meist wurde an einem gemeinsamen Projektthema gearbeitet.
Im Schuljahr 2012/13 entwickelte Frau Alriq mit ihren Schülern einen Fragebogen  zur Prävention gegen Gewalt. Genau diesen schickten sie auch an unsere Triebeser Schule mit der Bitte, dass Frau Grote diesen mit unseren Schülern im Französischunterricht ausfüllt, so dass ein gemeinsamer Vergleich entwickelt werden konnte, wie oft die Schüler in ihren Umgebungen („täglich“, „oft“, „selten“, „nie“) mit Gewalt durch Worte, Verhalten, körperliche Gewalt konfrontiert werden.
Die Auswertung dieser sehr interessanten Fragen fand im Rahmen des diesjährigen Städtepartnerschaftstreffens zwischen Sainte Florine und Zeulenroda-Triebes, vom 12.- 15.09.2013 in Frankreich statt, an dem auch Vertreter der beiden Schulen, Herr Poitrasson-Rivière, Direktor vom College Public, Frau Alriq, die Deutschlehrerin der französischen Schule, Frau Michel, als Projektverantwortliche aus Triebes und Frau Schröder, Direktorin der Regelschule auf Einladung der Städte teilnehmen durften. Am Freitag, dem 13.09.2013, präsentierten die Sainte Floriner Schüler unter Anleitung von Frau Alriq in der Stadthalle die mit Spannung erwarteten Ergebnisse vor den Komiteemitgliedern und Gästen durch Darbietung von Plakaten und mittels einer Powerpointpräsentation und eines Raps, den sie selbst einstudierten und aufzeichneten, nachdem sich jeder Einzelne in deutscher Sprache kurz vorstellte.
Darüber erfreut waren auch Heike Kubig, Vorsitzende des Freundeskreises Europäischer Partnerschaften e.V. und ihr Ehemann, Olaf Kubig sowie Frau Reingard Fischer, Vorstandsmitglied des Vereins und Mitarbeiterin der Stadtverwaltung Zeulenroda-Triebes.

Frau Fischer, die in ihrer Tätigkeit auch zuständig ist für die Städtepartnerschaftsarbeit, überbrachte herzliche Grußworte als Vertreterin unseres Bürgermeisters, Herrn Weinlich.
Alle französischen und deutschen Gäste konnten durch die Projektauswertung wahrnehmen, dass Menschen durch ihre Umgebung geprägt werden, und da es sowohl in der Stadt Sainte-Florine, als auch in Zeulenroda-Triebes eher friedlich zugeht, konnten die Schüler beider Schulen keine groben Gewaltattacken in ihrer unmittelbaren Umgebung feststellen. Jemanden beleidigen, auslachen, das ist dem einen oder anderen Schüler schon einmal widerfahren. Deshalb war das Fazit dieser Befragung, respektvoll miteinander umzugehen und Toleranz im Leben zu zeigen. Die Projektteilnehmer bestätigten, dass sie gern in ihren Schulen lernen und kleinere Auseinandersetzungen zum Alltag gehören. Nach der Programmvorführung erhielten die Schüler viel Beifall vom Publikum.

Als neue Schulleiterin der Regelschule Triebes liegt es mir am Herzen, dass diese Schulpartnerschaft weiterhin aufrecht erhalten und fortgeführt wird und die Sainte Floriner und Thüringer Schüler „gemeinsam am Haus Europa bauen“.
Die Einladung nach Zeulenroda-Triebes wurde am gleichen Tag  – nach einer Schulbesichtigung des College Public- meinerseits ausgesprochen.
Auch sind die Vertreter des französischen Städtepartnerschaftskomitees herzlich in unserer Schule willkommen, wenn sie das nächste Mal Zeulenroda-Triebes besuchen.

Für die erlebnisreichen Tage in Sainte Florine und die herzliche Gastfreundschaft möchte ich mich nochmals bei der Bürgermeisterin, Frau Nicole …………..und dem Partnerschaftskomitee recht herzlich bedanken!
A bientôt à Zeulenroda-Triebes!

Undine Schröder
Schulleiterin

Zeulenroda-Triebes, 06.11.2013

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen